Expertenberatung: 06331-561139 | Mo - Do 7:30 - 16:30 Uhr & Fr 7:30 - 14:00 Uhr

Your Window - Fenster und Türen nach Ihren Maßangaben

Fenster und Türen sind täglich großen Beanspruchungen ausgesetzt. Sie werden im Laufe der Zeit undicht und schließen nicht mehr gut. Zudem entwickelt sich die Technik ständig weiter. Moderne Fenstertypen haben heute beispielsweise eine Dreifach-Verglasung und moderne Türen bieten besseren Einbruchsschutz als ältere Fabrikate. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass Sie neue Fenster und Türen benötigen, wenn die jetzigen mindestens 25 Jahre alt sind. Dank hochwertiger Produkte von Your Window können Sie Fenster und Türen individuell nach Ihren Maßangaben fertigen lassen und trotzdem sparen. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie in diesem Ratgeber zum Thema Fensterbau.

Passivhaus mit modernen Fenstern

Passivhaus mit modernen Fenstern

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Fensterarten gibt es?

Im Fensterbau unterscheidet man die Produkte nach dem Material für den Rahmen und die Art der Öffnung. Darüber hinaus spielt bei Fenstern natürlich auch die Bauform eine Rolle.

 

Fenster aus Kunststoff

Diese Art wird am häufigsten eingesetzt, da sie die besten Wärmedämmeigenschaften und die geringste Pflege benötigen. Kunststofffenster oder besser PVC-Fenster zeichnen sich durch lange Lebensdauer und eine gute Wärmeisolation aus und bestechen gerade in Wohnräumen durch ihre warme Oberfläche. Zwar werden die Fensterprofile fast immer in Weiß geliefert, es steht aber auch eine breite Palette anderer Farben bzw. Folienfarben zur Verfügung. Profile und Form können an Ihre Bedürfnisse angepasst werden und lassen sich hervorragend recyclen.

KunststofffensterprofilKunststofffensterprofil 88 Mitteldichtung in weissKunststofffensterprofil 88 Mitteldichtung - goldenoak Dekor

Fenster aus Aluminium

Aluminiumfenster werden vor allem im Objekt eingesetzt. Hier spielen Sie Ihre Vorteile Stabilität und vielfältige Beschichtungsmöglichkeiten der Oberfläche aus. Schlechtere Wärmedämmeigenschaften und die kalte Oberfläche spielen hier seltener eine Rolle.

 

Fenster aus Kunststoff-Aluminium

Diese Rahmen vereinen die Vorzüge beider Werkstoffe. Zur Außenseite bietet Aluminium einen zuverlässigen Schutz und eine hohe Gestaltungsfreiheit. Auf der Innenseite sorgt PVC für eine gute Wärmedämmung. Auch Fenster mit dieser Art von Material können individuell konfiguriert werden.

Einfamilienhaus mit Fensterprofilen aus Kunststoff-AluminiumFensterprofil aus Kunststoff-Aluminium

 

 

Fenster aus Holzrahmen

Diese klassischen Fensterarten können Sie aus Eiche, Lärche, Fichte, Kiefer, Eukalyptus oder Meranti bestellen. Holzfenster schaffen eine warme, gemütliche Atmosphäre, dämmen Wärme und Schall und sind einbruchshemmend. Die Fenster müssen jedoch in regelmäßigem Abstand gestrichen werden und zählen aufgrund der Lacke als Sondermüll.

 

Fenster aus Holz-Aluminium

Fenster mit dieser Art von Rahmen genügen selbst höchsten Ansprüchen. Auf der Außenseite sorgt Aluminium für zuverlässigen Schutz und Witterungsbeständigkeit. Auf der Innenseite schafft das Holz ein behagliches Ambiente. Zugleich sorgt es für gute Wärme- und Schalldämmung.

 

Art der Öffnung

Je nachdem, wie Fenster geöffnet werden können, unterscheidet man im Fensterbau zwischen verschiedenen Fensterarten:

  • Dreh-Kippfenster/Kippfenster
  • Stulp-/Pfostenfenster
  • Schwingfenster
  • Festverglaste Fenster
  • Sprossenfenster

 

Dreh-Kippfenster/Kippfenster

Dieser Fenstertyp wird am häufigsten in Wohngebäuden verwendet. Sie können sowohl gekippt als auch geöffnet werden. In Deutschland lassen sie sich meist nach innen öffnen. Das erleichtert die Reinigung der Außenseite. Auf Dachböden oder in Kellern gibt es diese Bauart manchmal auch nur als Kippfenster.

Fenstertyp Drehkipp links             Fenstertyp Drehkipp rechts             Fenstertyp Kippfenster       

Drehkipp links                               Drehkipp rechts                             Kippfenster

 

Stulp-/Pfostenfenster

Diese Fensterart besteht aus zwei oder mehreren Fensterflügeln, die nach innen geöffnet werden. Bei einem Fenster mit Pfosten können alle Fensterflügel als Dreh-Kipp-Flügel eingebaut werden. Der Pfosten ist auch bei geöffneten Fensterflügeln immer sichtbar und gibt dem Fenster zusätzliche Stabilität. Der Vorteil der Stulplösung ist, dass bei geöffneten Fenstern kein Pfosten sichtbar ist. Jedoch lässt sich der Fensterflügel, an dem der Stulp befestigt ist, nicht kippen.

Fenstertyp Pfostenfenster

 

 

 

 

 

Pfostenfenster

 

Schwingfenster

Der Fensterflügel eines Schwingfensters ist mittig im Fensterrahmen aufgehängt. Dadurch kann es um den Angelpunkt gedreht und geöffnet werden. Schwingfenster werden vor allem in Dachschrägen eingebaut. Da sie nach außen öffnen, können unterhalb des Fensters Möbel platziert werden. Die Reinigung eines Schwingfensters stellt ebenfalls kein Problem dar, weil die Außenseite von innen her zugänglich ist.

 

Festverglaste Fenster

Diese Art von Fenstern lässt sich nicht öffnen. Dadurch ist ihre Konstruktion einfacher und sie sind günstiger als andere Fenstertypen, da die Glasscheibe direkt in den Fensterrahmen eingesetzt wird. Sie werden beispielsweise als Panoramafenster oder Dach- bzw. Kellerfenster verwendet. Eine Sonderform sind beispielsweise Skylights.

Fenstertyp Festverglaste Fenster

 

Sprossenfenster

Sprossenfenster gibt es praktisch in allen zuvor genannten Öffnungsarten. Sie sollen hier nur der Vollständigkeit ergänzend erwähnt werden.  Beim Sprossenfenster wird das Fensterglas durch sogenannte Sprossen in mehrere kleine Scheiben unterteilt. Hier unterscheidet man in der Regel noch aufgesetzte Sprossen, die diese Unterteilung nur suggerieren oder integrierte Sprossen.
Diese Art von Fenstern ist auch heute noch immer gefragt, weil häufig bei der Sanierung alter Gebäude das äußere Erscheinungsbild nicht verändert werden darf oder man sich bewusst für einen Landhausstil oder ähnliches entscheidet.

Passivhaus mit eingebauten Sprossenfenstern

 

Bauformen

Bis jetzt ging es bei der Wahl Ihres individuellen Fensters um das Material und um die Art und Weise der Öffnung. Darüber hinaus ist auch die Bauform sehr wichtig. Gerade in diesem Punkt unterscheiden sich oft selbst benachbarte Gebäude erheblich. Gängige Bauformen sind zum Beispiel:

  • Sprossenfenster
  • zwei- oder mehrflügelige Fenster
  • Rundbogenfenster
  • Giebelfenster
  • Erkerfenster
  • Trapezfenster
  • Unterlicht-/Oberlicht-Fenster
  • Dreieckfenster
  • Rundbogenfenster

 

Wie konfigurieren Sie Fenster und Türen

Im ersten Schritt wählen Sie das Material des Rahmens und die Art des Profils aus. Legen Sie den Fokus auf die Kriterien, die Ihnen wichtig sind, z. B.:

  • Wärmedämmung
  • Schallschutz
  • Einbruchsschutz


Im zweiten Schritt wählen Sie Farbe und Dekor. Kunststoffrahmen können ab Werk in verschiedenen Unifarben oder Folien mit Holzoptik geliefert werden. Andere Rahmen können mit RAL-Farben Ihrer Wahl lackiert werden.
Danach legen Sie im dritten Schritt den Fenstertyp und die Größe des Fensters fest. Geben Sie an welche Form es haben soll. Auch Sonderwünsche können berücksichtigt werden.
Im vierten Schritt entscheiden Sie sich für die Verglasung und besondere Funktionen. Sie können zum Beispiel eine Verglasung mit besonders hoher Wärmedämmung (Ug-Wert) bestellen oder auch Scheiben aus strukturierten Glas oder mit Sprossen.
Wenn Sie mit der Ausstattung Ihrer neuen Fenstern zufrieden sind, müssen Sie nur noch die Bestellung aufgeben.

 

Welche Vorteile hat eine Bestellung im Onlineshop?

Sie behalten jederzeit die Übersicht und können die Preise auf einen Blick miteinander vergleichen. Alle Fensterbestandteile sind von hervorragender Qualität und stammen von namenhaften Herstellern. Auf die Produkte erhalten Sie Gewährleistung. Neben den Standardfenstern erhalten Sie im Konfigurator des Onlineshops auch Sonderanfertigungen nach Ihren Angaben. Derartige Fenster wirken auch in alten Gebäuden nicht fehl am Platz. Da sie aus modernen widerstandsfähigen Materialien gefertigt sind, entsprechen sie jedoch allen Anforderungen aktuell geltender Standards.
Alle Produkte werden zu Ihnen nach Hause geliefert. Sie müssen sich nicht selbst um den Transport kümmern. Darüber hinaus finden Sie, im Onlineshop unter Hilfe & Anleitungen, wertvolle Tipps zum Einbau und zur Wartung.
Das Sortiment im Onlineshop umfasst außer Fenstern auch eine umfangreiche Palette an Zubehör, darunter Fenstergriffe, Beschläge, Fensterbänke, abschließbare Fenstergriffe, Fliegengitter, Türstopper, Werkzeug zur Montage und vieles andere mehr.

 

Worauf sollten Sie achten?

Messen Sie die Fensteröffnungen genau nach, um die passende Größe zu bestellen. Auf der Homepage des Onlineshops finden Sie eine ausführliche Anleitung, wie Sie Maß nehmen müssen. Um sicher zu gehen, nehmen Sie besser zweimal Maß. Bei ungewöhnlichen oder irregulären Formen ist es ratsam, wenn Sie einen Fachmann hinzuziehen und ihn bitten, für Sie Maß zu nehmen. Dadurch können Sie sicher sein, dass die bestellten Fenster auch passen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie einfach die Kunden-Hotline an und lassen sich von den freundlichen und kompetenten Mitarbeitern beraten.

Fensterkauf ist eine bedeutende Investition und Sache des Vertrauens. Im Onlineshop liegt Ihr Anliegen in guten Händen.

 

Hier geht’s zum Fensterkonfigurator.

Kategorien
  • Konfiguratoren
  • Fenster
  • Balkontüren
  • Zubehör